Align T-Rex 600 Nitro

Erstflug und Überprüfung der Einstellung

Ich kann euch sagen ich war heute am Platz und habe meinem T-Rex 600 nach einer langweiligen Einlaufphase endlich seinem Medium übergeben.
Ich bin sehr begeister denn die Flugeigenschaften sind echt toll! Das Ding fliegt aus der Schachtel raus einfach geil. Endlich mal was zum Heizen ohne das man(n) Angst vor horrenden Reparaturkosten haben muss.
Wenn man(n) bedenkt, dass ein kompletter Bausatz "nur" 280 Euronen kostetdann kann man(n) auch schon mal was riskieren beim Training oder Normal
Was ich noch sagen wollte das Heck habe ich durch eins aus Alu getauscht denn das original würde ich so aus der Schachtel nicht einbauen.

So das war ein kurzer Bericht zum Erstflug da Pauli in der Schule war gibt´s leider kein Video oder Fotos aber das holen wir nach!

So unser Erstflugvideo ist jetzt online unter Video!

Technische Daten Align T-Rex 600 nitro:

Helikopter der 50er Verbrenner Klasse mit kollektiver Blattverstellung und elektronischer 120° Taumelscheibenanlenkung. Eine Getriebe untersetzung von 8.5:1 (1500-2000 u/min am Rotorkopf), Pitchwerte von -14 und +14°, Drucklager, GFK Chassis, Verstärkter Freilauf, mitdrehender Heckrotor bei AR, Alu Rotorkopf
und ein Abfluggewicht von ca. 3,2Kg (ohne Sprit) sind die besten Vorraussetzungen für den 3D Kunstflug !
Features:
• 440ccm Tank
• Kompl. Kugelgelagert, Drucklager am Haupt & Heckrotor
• Chassis und Leitwerke aus GFK (G10) Silber eingefärbt.
• Kunststoff Kabinenhaube incl. Dekor
• Push Pull Anlenkung
• 10mm Hohle Hauptrotorwelle & 8mm Blattlagerwelle
• Riemenantrieb Heckrotor.
• Rotorkopf und Taumelscheibe in Aluminium

Quelle Lindinger






 

SwitchGlow

Neu in meinem T-Rex600 ist eine SwitchGlow  Vorglüheinheit . Da ich eigentlich ein bequemer Mensch bin habe ich sie mir gegönnt. Was soll ich schreiben es ist wunderbar man brauch keinen zusätzlichen Glühakku, keine Kabeln, keine schwere Startbox,..... usw. . Warum ich so was nicht schon früher eingebaut habe ist mir ein Rätzel . Die Verarbeitung ist nicht schlecht das Gewicht ist in Ordnung zum Verbrauch kann ich noch nichts sagen aber 5x Starten und fliegen gingen bei meinem 3600 mAh Akku gerade mal 800 mAh bei der Ladung ab. Also sollte ein ganzer Flugnachmitag gesichert sein. Was ich nicht gemacht habe ich habe keinen Schalter vom Sender vergeben sonder ich starte immer mit dem optional erhältlichen Mikroschalter. Ein Video habe ich im Bereich Bilder und Video / Video/Hubschrauber Flugzeuge online gestellt.

Bezugsquellen:

 

Vertrieb Deutschland Freakwear

   
   
   

 

Der Absturz 2009

Ja Leider muss ich berichten das ich mit den T-rex einen Absturz hingelegt habe. Grund für den Crash ist meine Dummheit, denn ich habe den Empfänger nicht genug befestigt und er konnte sich während dem Flug lösen. Das kürzeste Kabel hat dann nachgegeben und  sich aus dem Empfänger ausgesteckt. Wer den Hubschrauber kennt weis jetzt was dann los ist einen Überschlag nach dem anderen bist er am Boden aufschlug. Zum Glück ist nicht viel kaputt die üblichen Teile halt Blatt- Hauptrotorwelle, Heckrohr und eine Kufe.

Die Teile habe ich sofort beim Lindinger gekauft und  nach einer Ewigket des Schraubens standen Pauli und ich wieder am nächsten Tag am Flugplatz und konnten den T-Rex wieder einfliegen. Also Tipp an alle: Befestigt eure Teile ordentlich am Hubschrauber sonst kracht´s.

 
   

 Weiter Bilder vom Absturz hier......